Kategorien
DIY Geocaching

Reverse Geocaching Box – Die Idee

Inspiriert an die Reverse Geocaching Puzzle Box von Mikal Hart habe ich mich auch ans Werk gemacht und bastel mir eine Box die Ideal als Verpackung für ein Geburtstagsgeschenk ist.

Die Grundidee der Reverse Geocaching Box ist das Sie sich nur an einem bestimmten Punkt auf der Welt öffnen lässt. Ihre aktuelle Position wird mittels GPS ermittelt.
Die Box wird durch einem Mechanismus von innen verschlossen. Auf der Aussenseite befindet sich lediglich ein kleines Display und ein Knopf. Wird der Knopf gedrückt erscheint im Display die Kilometerzahl bis zum Ziel ohne Angabe in welcher Richtung.

Sobald die Box am richtigen Ort ist und der Knopf gedrückt wird öffnet sich die Box und gibt den Inhalt frei.


Das wird die Box die ich in den nächsten Zeit zur Reverse Geocaching Box umbaue.

7 Antworten auf „Reverse Geocaching Box – Die Idee“

Das ist eine gute Frage 🙂 Strom bekommt die ganze Kiste erst durch betätigen des Knopfes und schaltet sich dann nach einer bestimmten Zeit wieder automatisch aus. Ich muss schauen wie schnell sich das GPS Modul die Koordinaten besorgt und nach Anzeige der Distanz kann die Box ja wieder ausgehen.

Hmmm. Also mit der Box grob hundert Meter in eine Richtung, das ganze nochmal im 90-Grad Winkel und man sollte die grobe Himmelsrichtung wissen, in der man suchen muss. Dann Karte und lineal und gemütlich zum Ziel fahren, evtl. zwischendurch noch mal nachprüfen.
Wäre es nicht besser in grosser Entfernung sehr ungenaue Angaben zu verwenden und dann bei Annäherung immer genauer zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.