HP Officejet Pro 8500A eAiO Teil 1

Eingetragen bei: Rezensionen | 5

Wer mir per Twitter folgt hat schon mitbekommen das ich seit einigen Tagen Besitzer eines HP Officejet Pro 8500A eAiO bin. Dieser wurde von den Probierpioniere an 10 Selbstständige und kleine Unternehmen vergeben. Da ich allerdings beruflich kein Blog habe berichte ich Privat darüber 🙂

Das ist das gute Teil wegen Platzmangel wurde er leider unter dem Schreibtisch abgestellt.

Der Funktionsumfang vom Drucker ist so groß das man eher aufzählen sollte was er nicht kann als das was er kann.  Er kann

  • Drucken
  • Faxen Empfang kann direkt gedruckt werden oder auf einem Netzwerkordner gespeichert werden.
  • Scannen auf PC, Speicherstick, Speicherkarte oder Netzwerkordner
  • Kopieren
  • e-print
  • Web-Anwendungen nutzen
  • Netzwerk- und WLAN-Anschluß
  • Speicherkartenslots
  • USB-Anschluß

Die Bedienung geschieht mittels Touchscreen direkt am Drucker, per Software am PC oder per Browser. Bei allen drei Varianten ist die Bedienung recht einfach gehalten und selbst für einen Leihen zu verstehen.

Nach dem Auspacken mussten erst unzählige Folien und Sicherungen am Drucker entfernt worden. Danach noch die 4 Patronen und 2 Druckköpfe eingebaut, Blätter rein und schon kann man ihn anschalten.

Nach dem ersten Start des Druckers richtet er sich ein was gute 45 Minuten in Anspruch genommen hat. Eine Faxeinrichtung hatte ich mangels Anschluss noch nicht im ersten Start durchgeführt. Bei der ersten Inbetriebnahme wurden 3 Seiten gedruckt.

Das besondere beim HP Officejet Pro 8500A eAiO ist die e-print Funktion. Dadurch wird ermöglicht den Drucker über eine extra Email-Adresse verfügt eine Email mit oder Anhang zu schicken und schon druckt er diese ohne Nachfrage und Probleme aus. Mann kann natürlich einstellen von welchen Absender er Emails drucken soll.

In das große weitete Internet und den Firmennetzwerk kommt der Drucker bei mir per Wlan allerdings verfügt er auch über einen normalen Netzwerkanschluss. Die Einrichtung des Wlans funktioniert über das Touchscreen ohne große Probleme.

Da schon lange kein Farbdrucker mehr in meiner Reichweite hatte musste ich natürlich direkt die Druckqualität testen. Dazu wurde schnell Fotopapier gekauft und 3 Farbbilder gedruckt.

Die Druckqualität ist nach meiner Meinung einfach genial. Gestochen Scharf kommen die Bilder in kürzester Zeit aus dem Drucker.

Weitere Berichte, Videos werde ich in den kommenden Tagen hier noch veröffentlichen.

5 Antworten

  1. Yvonne

    Lazybone`s Bericht hat mich vom Drucker HP Officejet 8500A überzeugt, weil er die E-Printfunktion so beschrieben hat, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass sie mir viel Arbeit abnimmt:
    kurz gesagt:klasse!
    muss ich unbedingt haben!
    Der Bericht ist detailliert und anschaulich und für ein Technikgerät sehr flüssig und einprägsam beschrieben ohne langweilig zu wirken.
    Die Fotos lockern das Ganze noch etwas auf und runden es ab-eine super Sache!

  2. Paul

    geniales Gerät!
    würde es mir auch so besorgen wollen wenns der Geldbeutel möglich macht.
    Gerade für den Büro Print Bereich ist er ja wirklich super Platzsparend.
    Und die Qualität dürfte jeden Kunden beeindrucken.
    Keine schwachen Digitalproofs mehr und mit WLAN ja mal wirklich n Knaller!
    Bin beeinDruckt! 😉

  3. Steffen

    Hallo! Danke für den ausführlichen und wirklich guten Bericht! Sehr verständlich!
    Das Gerät scheint mir echt gut zu sein!
    Eine Frage nur: Was für Patronen kommen da rein? Da gibts ja bei HP GANZ teure (die „frisst“ mein HP PhotoSmart). Für die OfficeJets waren ja bisher eher preiswertere Patronen zu haben.
    Danke schon mal vorab!

    • Lazybone

      es kommen die 940er rein. Alle 4 Patronen kosten bei Amazon zusammen 60€ was ich eigentlich ein guten Preis finde. Da Sie schon recht sparsam sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.